Neodym-YAG-Laser

Der innovative YAG-Laser – dauerhafte Haarentfernung

Das effektivste Verfahren zur dauerhaften Haarentfernung bietet die neueste Generation der Lasertechnologie. Die Laser machen sich thermische Energie zu Nutze, welche über die gebündelten Lichtimpulse übertragen wird. Hierbei wird auf die Eliminierung der Haarwurzel abgezielt, was das Nachwachsen des Haares verhindert.

Der Nd:YAG-Laser ist ein Festkörperlaser, welcher hochenergetische Lichtimpulse, die extrem kurz sind und eine bestimmte Wellenlänge betragen, ausstrahlt. „Nd:YAG“ ist eine Abkürzung für Neodym dotierter Laser mit Yttrium-Aluminium-Granat-Kristall. Bei einer Einstrahlung von Licht auf den Kristall, wird eine Aktivierung der Neodym-Atome ausgelöst, was zu einer Aussendung von Lichtimpulsen führt.

Mit dem Nd:YAG-Laser kann eine gezielte Behandlung erfolgen, da die eingestellte Wellenlänge selektiv auf Farben und Strukturen wirkt. Dadurch kann auch eine Beschädigung von umliegendem Gewebe, sowie Blutgefäße verhindert werden. Der gütegeschaltete Laser sendet infrarot Strahlung aus, welche für das menschliche Auge nicht zu sehen ist. Diese Strahlung hat eine Wellenlänge von 1064 nm. Mit dieser Wellenlänge kann das Laserlicht optimal vom Melanin absorbiert werden. Durch den körpereigenen Farbstoff werden Haar und Haut dunkel gefärbt. Somit ist eine Behandlung mit dem Neodym-YAG-Laser optimal für Menschen mit einem dunkleren Hauttyp geeignet. Da bei dunklerer Haut die Haare meist kräftig sind und die Haarwurzeln besonders tief unterhalb der Hautoberfläche sitzen, ist der YAG-Laser gut geeignet. Denn dessen Lichtimpulse dringen tief (bis 5 mm) in die Haut ein und können die ebenso tiefsitzenden Haarwurzeln erreichen.

Ein wichtiger Punkt bei der dauerhaften Haarentfernung ist der Lebenszyklus der Haare. Dieser lässt sich in drei Phasen aufteilen: Wachstumsphase, Übergangsphase und die Ruhephase. Haare, welche sich in der Wachstumsphase befinden können einer Behandlung unterzogen werden. Rund ein Drittel der Haare befindet sich immer in dieser Phase. Bei einer dauerhaften Haarentfernung sind somit mehrere zeitversetzte Sitzungen nötig, um alle Haare zu behandeln. Durchschnittlich sind um die 8 Sitzungen nötig, für ein dauerhaftes Ergebnis. Bereits nach der ersten Behandlung ist eine Ausdünnung der Haare zu sehen, mit jeder Folgebehandlung verringert sich die Anzahl der Haare weiter.

Wie erfolgt eine Laserbehandlung?

Der Neodym-YAG-Laser sendet Lichtimpulse aus, welche vom körpereigenen Farbstoff Melanin, welches sich im Haar befindet, absorbiert werden. Das Melanin leitet dieses Licht weiter an die Haarwurzel, wo es dort in thermische Energie umgewandelt wird und die Haarzellen und -follikeln nachhaltig zerstört. Daraus folgt, dass eine Regeneration des Haares nicht mehr erfolgen kann. Dabei wird kein umliegendes Gewebe oder Blutgefäße beeinträchtigt, da die Wellenlänge nur auf die Haarwurzel wirken kann. Während der Behandlung wird der Applikator des Lasers über die Haut geführt. Dabei kann es zu leichtem Kribbeln oder Piksen kommen. Nach einer Behandlung kann es zu Rötungen der Haut kommen, welche aber nach zwei bis drei Tagen wieder verschwinden.

Vor der Laserbehandlung

Um unterwünschten Hautreaktionen vorzubeugen, sollte vorhandene Bräune vor dem Behandlungstermin abgeklungen sein, da sonst das Melanin, welches sich in der Haut befindet, reagieren könnte. Aus diesem Grund sollten Sie, mindestens drei bis vier Wochen vorher, Ihre Haut keiner starken UV-Strahlung aussetzen. Somit sollten Sie auf Solariumbesuche verzichten und in der Sonne eine Sonnencreme LSF 50 benutzen.

Für eine erfolgreiche Haarentfernung ist Epilieren oder Bleichen der Haare unbedingt zu vermeiden. Auch das Wachsen, Zupfen oder eine Enthaarung mit Enthaarungscreme ist zu unterlassen. Ein Tag vor der Behandlung sollten Sie, zur Vorbereitung, die gewünschte Körperstelle rasieren. Bei einer Gesichtsbehandlung sollte die Haut vor der Behandlung gründlich von Make-up zu reinigen.

Nach der Laserbehandlung

Ebenso sollte die Haut nach einer Behandlung vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden, zwischen und auch die Wochen nach Ende der Behandlung. Da Ihre Haut nach der Lasertherapie empfindlich auf UV-Strahlung reagieren kann, könnten Pigmentstörungen auftreten.

Sind Sie an einer dauerhaften Haarentfernung interessiert? Unser Team von Haarfreiheit berät Sie gerne! Wir erstellen ein speziell angepasstes Behandlungskonzept, optimal für Ihren Haut- und Haartypen.